Karl Slevogt - PUCH Motorsport 1908

Puch logo Puch Logo



ALLE BILDER auf dieser Webseite unterliegen dem Copyright und dürfen weder kopiert noch anderweitig verwendet werden !!

Die Johann Puch AG 1908 im Motorsport
Wie schon seit Firmengründung, sucht Johann Puch den Vergleich im Motorsport, um die Fähigkeiten und Zuverlässigkeit seiner Fahrzeuge herauszustellen.
Die Sporteinsätze der Puch-Motorräder werde ich hier nicht explizit herausstellen, es sind zu viele Fahrer auf Puch-Motorrädern bei allen möglichen Rennen am Start und meist auch erfolgreich, Karl Slevogt befasst sich nicht mit der Entwicklung der Motorräder.
Karl Slevogt hat für die Puch-Automobile eine neue Motoren-Baureihe von 1,5 l bis über 5 l Hubraum entwickelt, allerdings ist die Renn- und Sportversion nur in der Klasse bis 1.5 l fertig. Da Puch gegen die (von Hieronimus weiterentwickelten) Slevogt-Konstruktionen von Laurin & Klement ankämpfen muß, ist das Siegen nicht gerade einfach - Slevogt muß quasi sich selbst übertrumpfen.
Wie sich beim Semmering-Rennen herausstellt, sind die neuen Puch-Rennwagen gut, aber noch nicht überlegene Sieger. Man beachte: der Rennfahrer Josef Wetzka sen. startet auf Puch, bisher Josef Wetzka jun. für Laurin & Klement - weder damals noch heute einfach auseinanderzuhalten.
Während jedoch Hieronimus bei L&K an langhubigen Motoren (bis zu 250 mm Hub bei 86 mm Bohrung) festhält, beschreitet Karl Slevogt den Weg zu kürzerem Hub und höherer Drehzahl, um mehr Leistung zu gewinnen - ein Weg, der sich im Nachhinein als der Richtige herausstellt.
Karl Slevogt ist zwar Chefkonstrukteur, aber in der Puchschen Firma noch nicht an den Schalthebeln der Macht angekommen, wir werden das 1910 anhand des Werlin-Briefwechsels erläutern, Macht- und Beziehungsverhältnisse bei Puch sind von komplexer Natur.
Karl Slevogt selbst nimmt 1908 nur einmal an einem Rennen teil (Ries-Rennen), das soll sich 1909 gewaltig ändern.
Nicht nur die Beteligung an österreichischen und deutschen Rennen ist geplant, Slevogt will auch an der "Prinz-Heinrich-Fahrt" teilnehmen.


das Ries-Rennen 1908
Ein Bericht der "Allgemeinen Automobil Zeitung" vom 5. April 1908

Puch  ries
Karl Slevogt startet zum ersten Mal auf PUCH in einem Rennen mit einer 1,5 Liter Voiturette

Puch  ries

Puch  ries

Puch  ries
Bild unten links und rechts: Sieger Hilscher auf PUCH 1,5 Liter Voiturette, Bild Mitte rechts Puch-Prokurist Belletz auf 1,5 Liter Voiturette

Puch  ries
Bild links: Wetzka auf PUCH, Sieger in der Klasse bis 4 Liter Hubraum

Puch  ries
Bild oben rechts: Ingenieur Slevogt auf PUCH 1,5 Liter in einer scharfen Steigung, die allerdings auf dem Bilde als solche kaum kenntlich ist. Unten links Wolf auf Puch Kolibri, Sieger in seiner Klasse, unten rechts Plessing auf Puch, Sieger in der Seitenwagen-Klasse.

Puch  ries
"Ein wahres Sieges-Bukett pflückte sich das Haus Johann Puch. Johann Puch in allen Gassen, Puch-Wagen und Puch-Motorräder in vier Kategorien siegreich, noch dazu eine Menge Puch plaziert. Es war ein Tag des Triumphes für unseren Altmeister Puch. ---- Johann Puch hat sich seine Residenz Graz zu einer automobilistischen Feste ausgestaltet, die nahezu unbezwuíngbar scheint."
Noch ist Karl Slevogt nicht auf der Helden-Liste angelangt ...
Puch
Bericht im "Motorfahrer" vom 19.Juni 1908 mit den Puch-Siegen beim Ries-Rennen
Puch
Werbeanzeige mit den Puch-Siegen beim Ries-Rennen in der "Allgemeinen Automobil Zeitung" vom 7.Juni 1908
Puch
Werbeanzeige mit den Puch-Siegen beim Ries-Rennen in der "Allgemeinen Automobil Zeitung" vom 14.Juni 1908

die Bosnische Tourenfahrt 1908

Puch
Puch
Bericht und Werbeanzeige mit den Puch-Sieg bei der Bosnischen Tourenfahrt in der "Allgemeinen Automobil Zeitung" vom 17. und 24.Mai 1908

Weitere Motorsport-Erfolge von PUCH 1908

Puch
Werbeanzeige mit den Puch-Sieg bei "Internationalen Prüfungsfahrt leichter Wagen" im "Motorfahrer" vom 26.Juni 1908
Puch
Werbeanzeige mit den Puch-Sieg beim Rennen Neunkirchen-Wien/Neustadt in der "Allgemeinen Automobil Zeitung" vom 13.September 1908 (88 km/h mit der Puch-Kolibri)

das Semmering-Rennen 1908

Puch
Bericht über das Semmering-Rennen in der "Automobil Revue" vom 3.Oktober 1908
Für Puch lief es da nicht ganz so toll, die Konkurrenz von Laurin&Klement bei den Hubraum-stärkeren Klassen war zu stark.
Puch
Bericht mit dem Puch-Sieg beim Ries-Rennen in der "Allgemeinen Automobil Zeitung" vom 27.September 1908
Puch
Werbeanzeige mit dem Puch-Sieg beim Ries-Rennen in der "Allgemeinen Automobil Zeitung" vom 27.September 1908

Zurück
dot  Lebenslauf dot  Navigation dot  Inhaltsverzeichnis
dot  Laurin & Klement 1906-1907 dot  PUCH 1907-1910  
Weiter
dot  M.A.F. dot  Ruppe & Sohn, Piccolo dot  Apollo 1910-1913
Details
dot  Puch bis 1907 dot  Puch-Werk 1908 dot  Puch-Werbe-Flyer
dot  Puch-Werk 1909 dot  Puch-Motorsport 1909 dot  Puch Bergfahrten
dot  Puch-Rekordfahrt dot  Puch in der Luftfahrt dot  Puch-Werk 1910