Karl Slevogt
Apollo 1914
Apollo-Logo Apollo
ALLE BILDER auf dieser Webseite unterliegen dem Copyright und dürfen weder kopiert noch anderweitig verwendet werden !!


Die Tätigkeit von Karl Slevogt für den ADAC Thüringen
Die Motorsport-Aktivitäten von Karl Slevogt im Jahr 1914



der ADAC Thüringen 1914-1919
Im Jahr 1914 herrscht noch viel Aktivität mit Ausfahrten und Rennen. 1915 findet die letzte ADAC-Versammlung statt und der Vorstand wird für die Dauer des Krieges bestimmt. Karl Slevogt übernimmt wieder das Amt des Sportwartes. Danach ruhen alle Aktivitäten bis 1919. Ein Erstes Treffen nach dem Kriege wird gefordert und auch in Ilmenau am Gabelbach abgehalten, die Berichte dazu kann man hier nachlesen. Dazwichen ein Stimmungsbild von Schleiz 1919.
Motorfahrer, März 1914:
adac
Motorfahrer, April 1914:
adac
Motorfahrer, Mai 1914:
adac
Motorfahrer, März 1915:
adac
Motorfahrer, Schleiz 1919:
schleiz
Motorfahrer, Gabelbach 1919:
adac
Motorfahrer, Gabelbach 1919:
adac
Motorfahrer, Gabelbach 1919:
adac
adac




APOLLO - Motorsport 1914
Leider lassen sich für einige Apollo-Sporterfolge keine Unterlagen in der Fachpresse finden.

Karl Slevogt darf kaum mehr an internationalen Rennen teilnehmen, die Inflation frisst die Finanzmittel.

"Apollos Siegeszug" - Werbeanzeige im "Motorfahrer" vom 18.Juli 1914:
Es ist bekannt, daß der Norweger Henie aus der Anzeige unten der Vater der berühmten Eiskunstläuferin Sylvia Henie ist.
Apollo

das Bergrennen Königsaal-Jilowischt 1914

Auch hier siegt Slevogt in seiner Klasse auf Apollo, zunächst wegen Protest unter Vorbehalt. Der Protest erweist sich als haltlos.
"Prager Tagblatt" vom 29.März 1914:
prag
"Prager Tagblatt" vom 4.April 1914:
slevogt
Prag
prag
Oben Fotos aus dem Archiv der Fam. Slevogt vom Bergrennen Königsaal-Jilowischt 1914, oben Slevogt in voller Fahrt, unten Slevogt im Kreis von Rennfahrern.
"Prager Tagblatt" vom 5.April 1914:
Berg berg
am 6.April 1914 berichtet "Czech - der Böhme":
Cech
am 6.April 1914 berichtet das "Deutsche Volksblatt":
volksblatt
"Allgemeine Automobil Zeitung" vom 12.April 1914:
AAZ
aaz
aaz
aaz


die Winterprüfungsfahrt des ADAC im Oberharz 1914

Strafpunktfrei auf dem ersten Platz alle Automobile gewinnt Brand auf Apollo B, Slevogt erreicht ebenfalls Strafpunktfrei den 10. Platz auf Apollo F. unten der Bericht aus der "Sport im Bild" 1914, Seite 206-207 und folgend der Bericht aus dem "Motorfahrer" vom 7.Februar 1914.
Winter
winter
winter
winterwinter
winter
winterwinter
Apollo
Das Foto oben aus dem Archiv der Fam. Slevogt zeigt Karl Slevogt am Steuer des Apollo bei den Vorbereitungen zur Winter-Prüfungsfahrt, hier Versuche mir Ski an den Vorderröädern. Unten ein ähnliches Foto aus der "Sport im Bild".
apollo
winter


die Gesellschaftsfahrt des ADAC durch den Harz 1914

Eine Ausfahrt des ADAC, offen für alle, kreuz und quer durch den Harz. Karl Slevogt auf Apollo gewinnt natürlich den Ersten Preis samt Sonderpreis ...
Unten der Bericht aus dem "Motorfahrer" vom 11.Juli 1914 (der letzte Abschnitt wurde hier auf die 1.Seite kopiert)
harz
harz
harz
Harz-Fahrt


Apollo-Werbung 1914
 
Werbe-Anzeige Apollo-Vertretung in Österreich Januar 1914 aus der "Allgemeinen Automobil Zeitung"
Vertretung
Werbe-Anzeige Januar 1914 aus der "Allgemeinen Automobil Zeitung"
Webung
Werbe-Anzeige März 1914 aus der "Allgemeinen Automobil Zeitung"
Apollo
Werbe-Anzeige April 1914 aus der "Allgemeinen Automobil Zeitung"
Apollo
Werbe-Anzeige "Apollo Siegreich" 1914 aus der "Allgemeinen Automobil Zeitung"
Apollo

Bericht über die Apollo-Fahrzeugpalette 1914 aus der "Allgemeinen Automobil Zeitung".
 
Folgende Fahrzeuge werden von Apollo in Österreich angeboten: Typ "B" 4/12 HP, Typ "C" 6/18 HP, Typ "F" 8/24 HP, Typ "K" 9/28 HP, Typ "D", 10/30 HP, Typ "S" 13/40 HP .
Die Hauptcharakteristiken sind bei allen Typen gleich:
Chassis: Leiterrahmen aus U-Profilen mit 5 Traversen, Hilfsrahmen für Motor-Getriebe-Einheit, 4-Gang-Getriebe mit Rückwärtsgang, Kardanwelle, Blattfedern.
Motoren: 4-Zylinder-Reihenmotor, Graugußblock mit Sackzylindern, Thermosyphon-Kühlungmit Ventilator, automatische Eisemann-Magnetzündung, automatische drehzahlabhängige Ölversorgung, Kupplung in der Schwungscheibe, Motoren nur leicht langhubig ausgelegt. Apollo

Weiter
Apollo 1914-1919 Apollo 1920-24  
Zurück
Apollo 1910-1913 Apollo 1913 Apollo 1912
Zurück zur Hauptseite